Hallenbrand forderte die Feuerwehr

18.11.2017 10:25 von Martin Siemer

Gesamtdienst der Feuerwehr Wildeshausen bei Scheele Erdarbeiten

Wildeshausen (ck/msi) Viermal im Jahr üben allen vier Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Wildeshausen gemeinsam. Ziel der Übung im vierten Quartal war das neue Firmengebäude der Firma Schelle Erdarbeiten im Gewerbegebiet „Vor Lüerte“. Innerhalb der Halle wurde ein Feuer angenommen, welche im hinteren Teil bereits nach Außen gedrungen war. In der vernebelten Halle wurden drei Personen vermisst und eine weitere Person befand sich auf dem Hallendach und musste von dort gerettet werden.

Für den Innenangriff wurden vier Trupps mit Atemschutz eingesetzt, die Personenrettung vom Dach wurde mit der Drehleiter durchgeführt. Als Zusatzaufgabe musste eine Person befreit werden die auf dem Betriebsgelände unter einem Container eingeklemmt war, dies wurde von der Besatzung des Rüstwagens ausgeführt. Die weiteren Einsatzkräfte bauten zwei Wasserversorgungen auf und nahmen mehrere Strahlrohre im Außenangriff vor. Nach der Menschenrettung wurde von der Drehleiter aus mittels Wenderohr ebenfalls die Brandbekämpfung unterstützt.

Die Feuerwehr Wildeshausen bedankt sich bei der Firma Scheele, die ihr Firmengelände für die Übung zur Verfügung stellte.

Zurück