Neubau inspiziert

12.03.2017 10:59

Feuerwehrhaus in der Pagenmarsch nimmt deutlich an Formen an

Wildeshausen (msi). Zu einer Baubesichtigung trafen sich am Sonntagmorgen mehrere Mitglieder der Einsatzabteilung und der Seniorenabteilung der Feuerwehr Wildeshausen. Ortsbrandmeister Hermann Cordes und sein Stellvertreter Conrad Kramer hatten dazu eingeladen, um die Mitglieder über den aktuellen Stand des Feuerwehrhausneubaus zu informieren. Die Bauarbeiten liegen im Zeitplan, die Einweihung soll im Herbst erfolgen.

In zwei Gruppen nahmen die Feuerwehrleute den Bau in Augenschein. Dabei zeigten sie sich vor allem von der Größe der Fahrzeughalle beeindruckt. 10 Einsatzfahrzeuge finden dort Platz. Zusätzlich gibt es eine separate Waschhalle.

Beim Neubau wird eine Schwarz-Weiß Trennung geachtet. Das bedeutet, dass der Bereich, der für den Einsatz- und Ausbildungsdienst vorgesehen ist, vom Schulungs- und Verwaltungstrakt getrennt ist. Großzügige Umkleidebereiche für die weiblichen und männlichen Einsatzkräfte sind ebenso vorgesehen. Dort werden auch die Mitglieder der Jugendfeuerwehr ihre Spinde vorfinden. Werkstätten, Technikräume und ein ebenerdiger Lagerbereich ergänzen das Raumangebot.

In den kommenden Wochen werden die Holzbinder der Dachkonstruktion montiert. Zum Richtfest hat die Stadt Wildeshausen als Bauherr für den 7. April eingeladen.

 

Zurück